Hautpflege im Frühjahr

Vorsicht vor der Sonne im Frühjahr
Keine Kommentare zu Hautpflege im Frühjahr

Nach dem Winter ist Trockenzeit auf der knapp 2 qm großen Körperfläche eines Erwachsenen angesagt. Beine, Arme und der Rücken jucken, die Hände sind rau und spröde, der ganze Körper verlangt eine Intensivpflege. Dazu kommt noch, dass im Frühjahr das Sonnenlicht besonders aggressiv ist. Nach der dunklen Jahreszeit ist die Haut Licht nicht mehr gewöhnt und reagiert schnell auf UV-Strahlung.

Achtung Frühjahrssonne

Hautärzte raten immer zu einem vorsichtigen Umgang mit Sonnenlicht um Sonnenbrände und vorzeitige Hautalterung zu vermeiden. Aber gerade jetzt fehlt der Erdatmosphäre etwas wichtiges, das der Haut schlecht bekommt: Ozon. Die Ozonschicht schützt vor Hautschäden durch die ultraviolette Strahlung der Sonne und gerade in den Monaten April und Mai ist ein auffälliges Absinken der Ozonkonzentration zu beobachten. Ungefiltert steigt so das Risiko eines Sonnenbrands und fördert die Bildung von Krebszellen.

Auch im Frühjahr wichtig: UV-Schutz

Mit dem richtigen Sonnenschutz braucht man sich nicht vor der Sonne verstecken und die UV-Strahlung ist für das Gemüt sehr wichtig. So sollte jeder nach seinem persönlichen Hauttyp, Sonnenschutz cremen, besonders aber Kinder, immungeschwächte und ältere Menschen, deren Haut empfindlicher ist. Grundsätzlich sollte man sich nicht lange der Mittagssonne aussetzen und das Tragen leichter und weiter Kleidung immer ratsam. Auch die Augen sollten mit UV- Filtern in den Gläsern geschützt werden. Funktionskleidung, sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene schützt zusätzlich die Haut vor den gefährlichen UV-Strahlen.

Vorsicht vor der Sonne im Frühjahr

Vorsicht vor der Sonne im Frühjahr: Sie kann schon sehr intensiv scheinen!

Pflege von trockener Haut

Damit die Haut zart und geschmeidig auf den Sommer vorbereitet wird, gibt es einen natürlichen Helfer, der fast in jedem Haushalt  vorhanden ist: das Olivenöl. Es ist ideal für uns. Die einfach ungesättigten Fettsäuren sind unserem Hautfett sehr ähnlich. Dadurch wird das Olivenöl von der Haut gut aufgenommen, verbindet sich mit dem körpereigenen Hautschutzmantel und schützt so vor dem Austrocknen. Deshalb ist es für Babys Haut genauso geeignet wie für reife und sensible Haut. Olivenöl desinfiziert und soll die Wundheilung fördern. Bei besonders trockener oder empfindlicher Haut, kann Olivenöl zur Hautreinigung und Pflege verwendet werden. Olivenöl enthält wertvolle Mineralien wie Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor und ist reich an Spurenelementen, wie z.B. Eisen.

Die ungesättigten Fettsäuren im Olivenöl senken den Cholesterinspiegel im Blut und beugen damit Herz-Kreislauferkrankungen vor. So ist Olivenöl sehr vielfältig und in jeder Hinsicht gesundheitsfördernd –  ein wahrer Künstler.

Hier noch eine Spezialmischung aus der Familie:

Omas Heilöl-Rezept gegen Schürfwunden, Sonnenbrand und Brandblasen

  • 5 Schnapsgläser Olivenöl
  • 1 EL Johanniskrautöl
  • 1 sauberes Glasfläschen

Die Öle mischen und abfüllen. Am Besten für 2 – 3 Wochen an ein Fenster stellen und ziehen lassen. Ab und zu schütteln. Vorsichtig auf die Haut auftragen und alle 2 Stunden wiederholen.

Foto: Kristian Kretschmann

The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine-gesundheit.com nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen