Klassische und moderne Methoden der Haarentfernung im Vergleich

Haarentfernung
3 Kommentare zu Klassische und moderne Methoden der Haarentfernung im Vergleich

Haarentfernung ist ein Thema, welches vermutlich jeden erwachsenen Menschen beschäftigt. Den einen mehr den anderen wenig. Dies hängt sicherlich auch von Alter, Geschlecht und persönlichem Geschmack ab. Während die Männer vor allem auf einen gepflegten Bart achten sind die Frauen auf das Schönheitsideal der glatten Haut fixiert. Doch auf welche Methode sollte man dabei setzen?

Im Laufe der letzten Jahre haben sich einige neue Methoden der Haarentfernung am Markt etabliert. Speziell die Varianten der dauerhaften Haarentfernung erfreuen sich an immer größerer Beliebtheit. In diesem Zusammenhang sind vor allem die IPL- und Lasermethode zu nennen. Der Anbieter Silk’n Glide hat sich in diesem Marktsegment bereits über einen längeren Zeitraum etabliert und leistungsstarke Geräte für den Heimgebraucht entwickelt.

Die klassischen Varianten der Haarentfernung

Zu den klassischen Methoden der Haarentfernung gehören z. B Trimmer, Waxing und natürlich der (Nass-)rasierer. Männer, die Ihren Bart täglich rasieren setzen vermutlich auf den klassischen Rasierer. Ob Nass- oder Elektrorasierer hängt dabei von persönlichen Präferenzen ab. Wer dagegen den Drei-Tage-Bart bevorzugt wird sich vermutlich eher auf den Trimmer berufen und seinen Bart lediglich ein wenig kürzen. Zusätzlich können beispielsweise Brust- und Intimbereich mit einem Nassrasierer unter der Dusche behandelt werden.

Haarentfernung

Glatte Haut bedeutet Haarentfernung ohne Stoppel.

Aber auch hier mag jeder unterschiedlich denken und es vielleicht auch von Wünschen des Partners abhängig machen. Der eine mag eine kräftig behaarte Brust, jemand anders fühlt sich eventuell bei den ersten Stoppeln schon unwohl. Wie zuvor angesprochen sind die Damen speziell auf die Beine fixiert. Eine lange Zeit war hier der Besuch im Waxing-Studio die beste Option, da die Haare nicht so schnell nachwachsen als wenn man sie lediglich unter der Dusche rasiert. Allerdings sollte man nicht sehr schmerzempfindlich sein für diese Methode. Wahrscheinlich hat jeder schon mal eine der vorgestellten Optionen ausprobiert. Im Folgenden werden die Methoden der dauerhaften Haarentfernung vorgestellt, die sich komplett von den Klassikern distanzieren.

Methoden der dauerhaften Haarentfernung

Der zentrale Unterschied bei den Varianten der dauerhaften Haarentfernung liegt wie der Name verrät darin, dass die Haare nicht mehr nachwachsen sollen. Für Menschen, die sich über das tägliche Rasieren aufregen, mit Sicherheit eine tolle Alternative zu den klassischen Varianten.

Laser-Haarentfernung: Diese Methode der dauerhaften Haarentfernung darf nur von speziell dafür zugelassenen Ärzten durchgeführt werden. Die Behandlung ist dann durchzuführen, wenn die Haare sich in der Wachstumsphase befinden. Da sich nur 20-30% in dieser Phase befinden, sind drei bis fünf Behandlungen nötig. Während der Behandlung wird Licht in Wärmeenergie umgewandelt, welche direkt auf die Haarfollikel trifft und letztendlich zerstört. Die Laser-Haarentfernung ist eher für kleine Stellen geeignet. Zudem sind Personen mit sehr heller Haut oder Haaren für diese Variante eher ungeeignet. Vor und nach der Behandlung sollte für einen Zeitraum von drei bis vier Wochen auf intensive Sonnenbäder und den Gang in das Solarium verzichtet werden.

IPL-Methode: IPL bedeutet Intensed Pulsed Light und ist eine Weiterentwicklung der zuvor vorgestellten Laser-Haarentfernung, die eine unkomplizierte Haarentfernung ermöglicht. Auch bei dieser Methode wird Licht in Wärmeenergie umgewandelt, welche direkt auf den Haarfollikel trifft. Kurze, intensive Lichtimpulse werden durch eine Blitzlampe erzeugt. Der Vorteil ist, dass mit dieser Variante größere Flächen behandelt werden können und auch eine Anpassung auf unterschiedliche Hauttypen möglich ist. Ein speziell zugelassener Arzt ist für diese Behandlung nicht nötig, sondern kann mit den angesprochenen Silk’n Glide Geräten problemlos zu Hause durchgeführt werden. Auch für diese Methode sind mehrere Sitzungen nötig. Vor und nach der Behandlung muss sogar sechs Wochen auf intensive Sonnenbäder und den Gang in das Solarium verzichtet werden.

Letztendlich liegt der Vorteil bei der dauerhaften Haarentfernung darin, dass nach einer gewissen Behandlungszeit die Haare nicht mehr nachwachsen. Die höheren Anschaffungskosten rentieren sich also nach einer Zeit. Wer allerdings nur seinen Bart trimmen möchte, der wird nie auf diese Methode umsteigen. Alles ist also letztendlich abhängig von persönlichen Schönheitsidealen.

Foto:  dlritter / freeimages.com

The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.
Schlagworte: ,

3 Kommentare zu “Klassische und moderne Methoden der Haarentfernung im Vergleich

  1. Jörg

    Hallo Kristian,
    habe mich in letzter Zeit etwas intensiver mit der Haarentfernung beschäftigt, daher war mir das meiste schon bekannt allerdings war mir die Laserentfernung durch einen Arzt neu. Wird die denn durch die Krankenkasse dann übernommen?

  2. Umear

    Hallo,
    sehr guter Artikel. Vielen Dank dafür. Ich würde auf jeden Fall die IPL Methode bevorzugen.
    Meiner Meinung nach sind die meisten, die sich gegen die IPL Methode aussprechen, einfach nur ungeduldig. Ich selbst habe einen kleinen „IPL Salon“ betrieben und kenne mich mit der Materie einigermaßen aus. Man sollte mindestens 6 Monate n Behandlung sein, damit man überhaupt Erfolge sieht. Von der Laser Behandlung würde ich die Finger lassen.

    Gruß

  3. Amalia B

    Danke für den Artikel. Dauerhafte Haarentfernung ist der Wunsch vieler Frauen und auch Männer. Zum Glück gibt es da mittlerweile eine Vielzahl an Methoden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine-gesundheit.com nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen