Neujahrsvorsatz Abnehmen – so klappt es

Abnehmen nach den Feiertagen - so setzen Sie Ihre Vorsätze erfolgreich um.
Keine Kommentare zu Neujahrsvorsatz Abnehmen – so klappt es

Im neuen Jahr abnehmen und endlich überflüssige Pfunde loswerden? Ein guter Vorsatz. Doch wie lässt er sich realistisch und effektiv umsetzen?

Jeder zweite Bundesbürger ist betroffen und übergewichtig, jeder fünfte riskiert seine Gesundheit. Adipositas ist das Kernproblem im Gesundheitswesen, so die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) an Kindern und Jugendlichen. Bekümmernde Fakten, die wir nur zu gut kennen und die auch unsere Kinder betreffen. 15% unserer Kinder leiden unter Übergewicht und stark Übergewichtige werden immer schwerer. Eine Trendwende ist momentan nicht in Sicht.

1. Essen Sie, machen Sie keine Diät!
Viele Diäten und sättigende Magenfüller in Form von Pillen und Shakes versprechen schnellen Erfolg und Abhilfe wenn sich der Hunger meldet. Ob Sie nun Punkte sammeln oder auf Kohlenhydrate verzichten, Trennkost oder die Ananasdiät probieren. Eines haben alle Diäten gemeinsam, sie sind einseitig und entziehen dem Körper wichtige Nährstoffe und die Energie, die er gerade für dieses Projekt dringend benötigt.

Abnehmen nach den Feiertagen - so setzen Sie Ihre Vorsätze erfolgreich um.

Abnehmen nach den Feiertagen – so setzen Sie Ihre Vorsätze erfolgreich um.

2. Seien Sie ehrlich mit sich selbst.
Ob Ihr Übergewicht ernstzunehmende Gesundheitsstörungen zu verursachen droht, weiß Ihr Hausarzt. Die Krankheitseinsicht ist ein wichtiger Schritt in Ihrem Unterfangen zu einem leichteren Leben. Holen Sie sich Hilfe wenn Sie entmutigt sind und glauben, daß sie es nicht schaffen. Es gibt begleitende Therapien und Selbsthilfegruppen die enorm motivieren, langfristig am Ball zu bleiben. Sie sind nicht allein.

3. Nehmen Sie sich Zeit.
Genießen Sie Ihr Essen und nehmen sie sich Zeit zum Einkaufen und Kochen. Die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit den Zutaten lenkt nicht nur vom Hunger ab, sie fördert den Prozess das eigene Essverhalten zu beobachten, zu hinterfragen und zu überdenken. Rituale wirken erleichternd und steigern die Vorfreude. Trinken Sie viel Tee und Wasser, auch das füllt den Magen. Knabbern Sie gern? Rohkost darf in Unmengen gegessen werden, auch zu später Stunde. Versuchen Sie es.

4. Treiben Sie Sport!
Leichter gesagt als getan, aber nur wer sich bewegt, verbrennt überflüssige Kalorien. Bewegen Sie sich in angemessener Form. Finden Sie einen Anfang und gehen Sie es langsam an. Sie sollen keinen Leistungssport treiben, aber in geregelter Zeit die Verabredung mit dem Sport einhalten. Ob allein, im Verein, oder auf Rezept, ist der Kreis erst durchbrochen, werden Sie sich besser fühlen, Schritt für Schritt.

Foto:  Christy Thompson / sxc.hu

Bookmark and Share
The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine-gesundheit.com nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen