Raucherentwöhnung mit Hypnose: Hilft es wirklich?

Das Rauchen aufgeben - Klasse für die Gesundheit und gut für den Geldbeutel
3 Kommentare zu Raucherentwöhnung mit Hypnose: Hilft es wirklich?

Rauchen ist ungesund, das weiss mittlerweile jedes Kind. Und Aufhören ist extrem schwer, da Nikotin bekanntlich das Belohnungszentrum des Gehirns stimuliert und so schnell abhängig macht. Gleichzeitig handelt es sich bei Nikotin um ein Nervengift, das dem Körper langfristig schadet. Deshalb versuchen Raucher im Laufe des Lebens immer wieder die Sucht zu beenden, oft mit eher mäßigem Erfolg. Neben Selbsthilfebüchern oder Nikotin-Pflastern soll auch die medizinische Hypnose helfen. Doch bringt die Raucherentwöhnung per Hypnose wirklich die gewünschten Ergebnisse?

Rauchfrei dank Hypnose?

Das Rauchen aufgeben - Klasse für die Gesundheit und gut für den Geldbeutel

Das Rauchen aufgeben – Klasse für die Gesundheit und gut für den Geldbeutel

Der Frühling ist in vollem Gange und mit den steigenden Temperaturen lassen auch immer mehr Raucher ihre guten Vorsätze für das Jahr hinter sich. Wurde im Januar oft noch versucht, mit dem Rauchen aufzuhören, wird das Scheitern jetzt akzeptiert und wieder ordentlich gequalmt. Das ist verständlich, denn es ist nicht wirklich einfach den Tabakkonsum einzuschränken oder gänzlich aufzuhören. Zu den Entzugserscheinungen der Nikotinsucht können unter anderem stärkerer Appetit, Schlafprobleme oder Unruhe zählen. Deshalb ist es ratsam, die Raucherentwöhnung mit professioneller Hilfe durchzuführen. Erfolge soll dabei medizinische Hypnose bringen. Hierbei handelt es sich nicht um Show-Hypnose, sondern um das gezielte Ansprechen des Unterbewusstseins von Patienten, mit dem Ziel bestimmte Leiden wie Angstzustände, Übergewicht oder eben auch das Rauchen zu bekämpfen.

So wirkt die Hypnose

Die Hypnose ist seit 2006 in Deutschland als wissenschaftliche Psychotherapiemethode anerkannt. Patienten werden mithilfe der Hypnose in einen Trance-Zustand versetzt, damit das Unterbewusstsein angesprochen werden kann. Jedoch bleibt der freie Wille weiterhin erhalten, sodass ein unter Hypnose gesetzter Patient nicht instrumentalisiert werden kann und immer noch Herr seiner Sinne ist. Ziel der Hypnose ist die „Neuprogrammierung“ des Unterbewusstseins. Im Fall der Raucherentwöhnung bedeutet das: Der Drang zu rauchen muss erfasst und dann gezielt aufgelöst werden. Dieses Ziel verfolgt auch die EHT-Hypnose zur Raucherentwöhnung vom Hypnos® – Zentrum für Hypnose, dessen Therapeuten auf dem Gebiet der Raucherentwöhnung in Deutschland zu den Erfahrensten gehören. Der Drang Zigaretten zu rauchen unterteilt sich in den wachbewussten, den unterbewussten und den körperlichen Drang. Durch die Energetische Hypnose-Therapie, einer Verbindung von Hypnose und energetischen Techniken, sollen dabei alle Ebenen angesprochen werden. Im Gegensatz zu einer Behandlung mit Nikotin-Pflastern oder dem Lesen eines Selbsthilfebuchs, soll die Behandlung per Hypnose langfristig Erfolge bringen und das Interesse an der Zigarette komplett eliminieren.

Und funktioniert es?

In den Medien gibt es immer wieder neue Berichte, die die Hypnose als Erfolgsgeschichte darstellen, wie zum Beispiel diese Raucherentwöhnung einer ganzen Firma durch einen Hypnotiseur. Auch wird die positive Wirkung der Hypnose durch klinische Studien belegt. So erzielte die Hypnose in dieser Studie der Uni Tübingen bei der Raucherentwöhnung bessere Ergebnisse, als die Entwöhnung in Eigenregie. Dennoch gibt es hier auch Zweifler und das nicht unbegründet, denn die Hypnose kann unterschiedlich wirken. Wichtig ist vor allem, dass die Behandlung von einem ausgebildeten Hypnotherapeuten durchgeführt wird, der auch zertifiziert ist. Außerdem müssen Sie in Ihrer Entscheidung sicher sein, auch wirklich Nichtraucher werden zu wollen. Je überzeugter und gewillter Sie sind, desto leichter fällt es dem Hypnotherapeuten Ihnen zu helfen. Hypnose ist kein Wundermittel, das Sie einfach manipulieren kann. Nur, wenn der Entschluss feststeht, mit dem Rauchen aufhören zu wollen und das auch aus freien Stücken, dann ist der Weg für langfristige Erfolge geebnet.

Foto: Kristian Kretschmann

The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.
Schlagworte: 

3 Kommentare zu “Raucherentwöhnung mit Hypnose: Hilft es wirklich?

  1. Peter

    Sehr guter Artikel, habe auch sehr positive Erfahrung mit Hypnose gemacht und kann nur jedem empfehlen der das Rauchen aufgeben will es mit Hypnose zu probieren.

  2. Hypnose-Store

    Wir können auch die positive Wirkung bestätigen. Sehr viele unserer Kundinnen und Kunden konnte sich so von dem lästigen Laster befreien!
    Vor allem ist dies eine Methode die keine Nebenwirkungen hat.
    Probieren Sie es doch am besten selber aus!

  3. Ulrich Eckardt

    Hypnose kann ein Weg sein, für den, der dazu offen ist.
    Ist jemand davon überzeugt wirklich mit dem Rauchen aufhören zu wollen, dann sind die Erfolgschancen hoch.
    In der Regal reicht auch eine Sitzung aus!

    Grüße

    Ulrich Eckardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine-gesundheit.com nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen