Rosmarin – eine Göttin unter den Kräutern

Rosmarin, eine vielseitige Göttin unter den Kräutern.
Keine Kommentare zu Rosmarin – eine Göttin unter den Kräutern

Hinter einer Pflanze die in der Antike der Göttin Aphrodite gewidmet war (immerhin Repräsentantin der Liebe und der Schönheit) muss doch mehr stecken, als nur als Gewürz zu gebratenem Steak zu dienen. Die Sprache ist von Rosmarin, das die meisten von uns vor allem aus der mediterranen Küche kennen. Ein Genuß sind die nadelartigen Blätter auf Kartoffeln oder auf Pizzabrot oder eben an scharf angebratenem, wie Steak oder auch an Fischgerichten.

Rosmarin, eine vielseitige Göttin unter den Kräutern.

Rosmarin, eine vielseitige Göttin unter den Kräutern.

In der Küche macht man sich  daher die ätherischen Öle des Rosmarin zu nutze. Jeder, der einmal seine Blätter zwischen den Fingern zerrieben hat, wird den intensiven Geruch, der an Pinien und Kampfer erinnert in der Nase behalten. Die Blätter sind reich an Cineol, einer farblosen Flüssigkeit, die vor allem Anwendung bei Atemwegserkrankungen wie Bronchitis findet. Daher wird der Rosmarin auch gerne als Tee getrunken. Die Ätherischen Öle sollten aber nur äußerlich zur Anwendung kommen, da sie so stark sind, dass sie den Magen reizen können.

Äußerlich angewendet kann der Rosmarin seine ganze Kraft entfalten: Er wirkt durchblutungsfördernd und wirkt gegen Bakterien. Die Kosmentikindustrie wendet ihn daher in Cremes an, als Hausmittlel findet er bei schlecht heilenden Wunden in Form von Umschlägen Verwendung.

Den Kreislauf in den Griff bekommen mit Rosmarin

Die durchblutungsfördernden Wirkung des Rosmarin macht man sich bei niedrigem Blutdruck zu nutze. Rosmarin gilt als eine der wenigen Pflanzen, die den Kreislauf stabilisierne können. Schwangere Frauen sollten auf Rosmarin allerdings verzichten, da das Kraut ausbleibende Periodenblutungen auslösen kann. Ausserdem wird es bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt.

Eine vielseitige Pflanze also, das „Tau des Meeres“, was Rosmarin auf Deutsch bedeutet. Und damit einer Göttin gerade recht.

Foto: Kristian Kretschmann

 

The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine-gesundheit.com nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen