Abnehmen mit Yerba Mate

-Werbung-

Yerba Mate besitzt hervorragende Nährwerteigenschaften, hat auf den menschlichen Körper eine wohltuende Wirkung und kann, bei regelmäßigem Konsum, auch dabei behilflich sein, Gewicht zu verlieren.

Die Wirkung von Mate im Körper

Die exzellenten Eigenschaften des Taragui Mate Tees sind allgemein sehr bekannt und es wurde schon viel darüber berichtet. Dazu gehört auch die stimulierende Wirkung, die dem Körper wohl tut und Energie spendet, sowie die Verdauung anregt und fördert. Außerdem besitzt dieser Tee 90 % mehr Antioxidantien als Grüner Tee. Diese sorgen dafür, dass Alterserscheinungen verringert, der Körper entgiftet und Krankheiten vorgebeugt werden.

Viele Studien, darunter auch eine Untersuchung an der Universidad Juan Agustín Maza, belegen, dass Mate den Cholesterinspiegel deutlich senken kann und bei der Gewichtsabnahme unterstützend wirkt. Auch in Brasilien, an der Universiadad del Valle de Itajaí, wurde nach Untersuchungen an Mäusen bestätigt, dass sich Mate zum Abnehmen eignet.

Wie kann man mit Mate abnehmen?

mate-tee
Macht nicht nur wach: Mate Tee soll auch beim Abnehmen helfen.

Es gibt mehrere Gründe, warum Yerba Mate mit Gewichtsverlust in Verbindung gebracht wird. Zuerst einmal handelt es sich um einen harntreibenden und entschlackenden Tee, der den Körper daran hindert, unnötige Flüssigkeiten, und damit verbundene Kilos, zu speichern. Und, so wie bei allen koffeinhaltigen Getränken, beschleunigt Mate den Stoffwechsel des Körpers und sorgt dafür, dass dieser mehr Energie verbraucht (was gleichzeitig den Fettverbrennungsprozess fördert).

Aber dadurch, dass der Konsum von Mate ein Sättigungsgefühl hervorruft, hat man über einen längeren Zeitraum keinen Appetit und man isst deshalb weniger, was sich wiederum am direktesten auf das Körpergewicht auswirkt. Außerdem verhindert dieser Tee die Ansammlung von Milchsäure in den Muskeln. Dadurch werden Müdigkeitserscheinungen hinausgezögert und man kann länger aktiv sein oder Sport betreiben.

Manche behaupten auch, dass Mate eine beruhigende, entspannende und vor allem zügelnde Wirkung auf den emotionalen Hunger oder stressbedingten Hunger hat, wodurch vermieden wird, dass man mehr isst, als notwendig.

Hinweise und Empfehlungen

Wenn zu viel davon getrunken wird, kann sich das beschwerlich auf die Leber und den Blutdruck auswirken. Deshalb sollte Mate auch immer nur im Maßen genossen werden. Auf jeden Fall sollte auch erwähnt werden, dass trotz der appetitzügelnden Eigenschaften, Mate nicht als Nahrungsersatz gesehen werden darf. Wenn man mit Mate-Tee abnehmen möchte, dann soll man sich dazu auch gesund ernähren sowie regelmäßig körperlich betätigen, so die Experten.

So oder so, die Vorteile von Yerba Mate für die Gesundheit sind nicht von der Hand zu weisen und der regelmäßige Konsum ist empfehlenswert, selbst wenn man nicht abnehmen möchte.

Foto: Eduardo Cesario / freeimages.com

2 Kommentare

  1. Danke für diesen interessanten Artikel über Mate Tee. Vor allem die Studienergebnisse sind wirklich interessant – daran erkennt man, dass der Tee tatsächlich einen positiven Effekt hat und nicht bloß eine angebliche Wunderwirkung versprochen wird. Allerdings muss man bei Mate-Tee immer berücksichtigen, dass er auch Koffein enthält, daher sollte man es nicht übertreiben bzw. den Tee nicht zu lange ziehen lassen. Ein Tipp, wie der Tee besonders lecker schmeckt: Mit etwas frischem Ingwer, Zitronensaft und Ahornsirup/Honig ziehen lassen.

    Gesunde Grüße

  2. Sehr produktiver Artikel, alle Achtung! Hab mich schon über so viele Abnehm-Methoden informiert, aber diese Information habe ich heute zum ersten Mal in Erfahrung gebracht. Man sollte aber, wie es Vital und Fit schon erwähnt hat, bedenken, dass Yerba Mate sehr viel Koffein enthält und man es daher besser in Maßen zum Abnehmen einnehmen sollte. Danke für die nützlichen Tipps und ein Danke an Vital und Fit für deine Tee-Empfehlung. Die werde ich mir merken.

    LG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.