Vitamine für die Herbstzeit

Zitrone
Keine Kommentare zu Vitamine für die Herbstzeit

Herbstzeit – Vitaminzeit!

Es ist wichtig, dass in der kalten Jahreszeit die Vitaminversorgung optimiert wird. Gerade im Herbst wird das Immunsystem doch sehr herausgefordert und muss anders arbeiten, als noch im Frühling oder im Sommer. An nasskalten und kalten Tagen, an denen die Temperaturen sinken, können die Erkältungsviren und so mancher grippaler Infekt zuschlagen. Deshalb ist eine gute Vitaminversorgung ein Muss, wenn man den Herbst gesund überstehen möchte. Wer sich mit den wichtigsten Vitaminen versorgt, kann hier einen großen Teil zur Gesundheit beitragen. Dazu gehört die Ascorbinsäure, das Vitamin C, als absoluter Allrounder.

Zitrone

Die Zitrone gilt als eine der klassischen Hauptlieferanten von Vitamin C.

Mit Vitamin C kann man sich gegen die Viren wappnen. Viele Stoffwechselprozesse profitieren von Vitamin C und es schützt den Körper vor den gefürchteten freien Radikalen. Auch das Bindegewebe und die Hormonbildung werden durch dieses lebenswichtige Vitamin unterstützt. Die Eisenaufnahme und die Kaliumaufnahme werden optimiert. Wer viel Obst und Gemüse isst und besonders Zitrusfrüchte, Paprika und Brokkoli isst, der kann dieses Vitamin durch die Nahrung aufnehmen. Das Augenvitamin A (Retinol) ist ein weiteres wichtiges Vitamin, das gerade im Herbst hilft, dass unsere Sehfähigkeit in der dunkleren Jahreszeit gestärkt wird. Auch das Gewebewachstum und die Immunabwehr werden dadurch gestärkt. Ebenso werden die Schleimhäute dadurch geschützt. Vitamin A und die Vorstufe (Beta-Carotin) ist in vielen Lebensmitteln enthalten.

Liposomale Vitamine

Wer zu liposomalen Vitaminen greift, verbessert die Aufnahme. Ein Liposom ist quasi ein minimales Säckchen aus Molekülen, die eine Flüssigkeit sozusagen einschließen. Wenn Vitamine synthetisch liposomal gebildet werden, können sie so besser ins Gewebe transportiert werden. Das Liposom ist aus dem gleichen Stoff, wie das Zellmembran und ist sogar noch kleiner, als die Körperzelle. Somit sind Liposome, die mit Vitaminen gefüllt werden, ein effektives Werkzeug, damit der Organismus den Stoff besser aufnehmen kann. Die Bioverfügbarkeit steigt durch die liposomalen Vitamine. Das Liposom verschmilzt mit der Zelle und so hat man eine effiziente Aufnahme der Vitamine im Körper erreicht.

Dadurch kann die Hülle des Liposoms dann mit der sogenannten Zellwand sich verbinden und diese Absorptionstechnologie hilft enorm, damit Vitamine besser vom Körper aufgenommen werden. Liposomale Vitamine werden so schneller vom Körper aufgenommen und bleiben auch viel länger im Blutkreislauf. Vor allem das liposomale Vitamin C stärkt die Abwehrkräfte und hilft, dass der Energiestoffwechsel auf jeden Fall optimiert wird. Auch die Müdigkeit wird durch Vitamin C im Herbst besser und die Ermüdung allgemein verbessert sich. Da der Körper Vitamin C nicht selbst produzieren kann, muss es über die Nahrung aufgenommen werden. Durch die normale Aufnahme von Vitamin C geht viel im Darm verloren und der Körper kann es nicht speichern. Die Absorptionstechnologie mit Liposomen ist ideal für eine optimierte Versorgung mit Vitamin C. Da Vitamin C liposomal hergestellt wird, kann es hoch dosiert eingenommen werden. Auch die sonst so klassischen Darmbeschwerden werden bei liposomalem Vitamin C nicht verursacht.

Ein weiteres wichtiges Vitamin für den Herbst: Vitamin E

Das Vitamin E (Tocopherol) ist ein weiteres wichtiges Vitamin für den Herbst. Es ist Radikalfänger und hilft, die Zellmembrane zu stabilisieren. Dadurch wird der Körper von äußeren, schädlichen Einflüssen geschützt. Das Vitamin E ist zudem wichtig für das Funktionieren des Fettstoffwechsels und man findet es in den meisten pflanzlichen Ölen, Nüssen und Avocados. Auch das Vitamin B1 (Thiamin) ist wichtig, damit die Nerven in der kälteren Jahreszeit gestärkt werden. Es ist beteiligt an den Funktionen der Nerven und am Kohlenhydratstoffwechsel.

Wer Vollkornprodukte, Vollkornreis und auch Fleisch und Fisch isst, der nimmt es durch die Nahrung zu sich. Aber auch als Nahrungsergänzung ist es sehr zu empfehlen. Vitamin E wird durch Hitze und Sauerstoff verändert. Das Vitamin D ist ebenfalls für die Herbstzeit wichtig. Eigentlich ist Vitamin D ein Hormon. Es ist für wichtige Prozesse im Körper entscheidend, so zum Beispiel für die Knochen, für die Muskeln, für das Immunsystem. In fettreichem Fleisch und in Eigelb und Pilzen ist es enthalten, doch es wird empfohlen, in der Herbstzeit dauerhaft ein hochwertiges Vitamin D Präparat einzunehmen.

Foto: Lyn Belisle / freeimages.com

Artikel wird unterstützt durch Produktplatzierungen

 

The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Neueste Artikel von Kristian Kretschmann (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine-gesundheit.com nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen