Happiness

Gibt es eine Verbindung zwischen Glück und Gesundheit?

Werbung

Viele Forscher und Mediziner beschäftigen sich schon seit Jahren mit dem Zusammenhang zwischen Glück und Gesundheit und kommen tatsächlich zu dem Entschluss, dass es eine enge Verbindung zwischen den beiden Komponenten gibt. Menschen, die schwer krank sind, können sich nicht mehr richtig auf Ihr Leben konzentrieren und machen sich viele Gedanken über ihre Zukunft. Sie sind in Ungewissheit über das Leben und den Tod und können das Leben nicht mehr in vollen Zügen genießen. Man fühlt sich gelähmt und möchte nur noch die Gewissheit haben, wie sich die Krankheit entwickelt und wie die Aussichten für das weitere Leben sind. Im Gedächtnis prägt sich die Krankheit aus und man wird bei jedem guten und schönen Moment daran erinnert, dass es vielleicht der letzte sein kann und der Genuss der Sekunden verschlägt einen in Trauer und Traurigkeit.

Zum Glück gehört der seelische Frieden und der hängt eng mit der Gesundheit zusammen. Viele Kranke sind seelisch extrem aufgewühlt und machen sich nur noch Gedanken über ihre Krankheit und wie sie wieder gesund werden. Dies beobachtet man ist vor allem bei Menschen mit massiven Krankheiten, wie z.B. Krebs, die sich nach einer Diagnose schnell aufgeben und Ihr Leben sozusagen abhaken und nicht mehr über Glück reden können. Um den Kopf frei zu bekommen, ist es natürlich erstmal wichtig Schmerzen und Einschränkungen, die die Krankheit mit sich bringt zu behandeln. Schmerzen kann man durch Medikamente oder auf natürliche Weise mit Hanfprodukten wie CBD Öl oder verschriebenem THC aus der Apotheke behandeln. Manche schwer kranke Menschen sehnen sich zum Teil nur noch den Tod herbei und möchten einfach nur noch von der Ungewissheit befreit sein. In solch einer Situation kann man wirklich nicht mehr über Glück reden. Hier muss gehandelt werden, sich zu vergraben nutzt dem Erkrankten genauso wenig, wie den Menschen in seiner Umgebung.

Auf der anderen Seite kann man sein „Glücklich sein“ komplett ausleben, wenn man mit dem Gewissen lebt vollkommen gesund zu sein. Man kann auf die schönen Seiten des Lebens vollkommen stressfrei und ohne jegliche störende Gedanken ausleben. Empfindet man viel Glück dann führt das dazu, dass man weniger Stresshormone und Antikörper entwickelt, sich viel freier fühlt und das Leben in vollen Zügen genießen will.

Wie kann man glücklicher werden?

Man kann aber auch ohne volle Gesundheit versuchen, das Leben glücklicher zu gestalten. Vor allem hilft es einfach mal vorzustellen, dass alles mit der Zeit besser wird und man für sich eine gute Prognose macht. Man sollte nicht alles glauben, was die Ärzte so einem erzählen. Man sollte sich das Leben nicht selber tiefgreifend schwer machen. Lassen Sie alle negativen Gedanken bei Seite und freuen Sie sich auf Zukunft trotz einer instabilen Gesundheit.

Folgt man vielen Berichten dann ist die beste Form um glücklicher zu werden, der Weg des Sports. Versucht man aktiv zu sein kann man seine Seele baumeln lassen und sich anderen Gedanken widmen als der Krankheit oder der Frage nach der eihenen Gesundheit. Machen Sie möglichst viel Sport und versuchen Sie Partner zu finden, die einen ähnlichen Schicksal wie Sie haben und auch deprimierend sind. Kommen Sie raus aus den vier Wänden und machen Sie viele Aktivitäten draußen.

Allein durch das Joggen im Wald oder das Wandern können Sie die Schönheiten der Welt erkunden und sehen wie schön das Leben sein kann. Trauen Sie sich auch mehr zu. Machen Sie Sachen die Sie sich so eigentlich nicht trauen würden, wie z.B. Bungee Jumping. Sie werden merken, langsam werden Sie eventuelle Krankheiten nicht mehr als Priorität sehen und das Schicksal auf sich zukommen lassen.

The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.