Haartransplantation Istanbul

Haartransplantation in Istanbul – So erhalten Sie Ihr prachtvolles Haar zurück

Haartransplantationen werden immer beliebter. Im Handumdrehen wachsen neue Haare auf dem Kopf und sorgen für ein wunderschönes Erscheinungsbild. Und nicht nur der Kopf kann behandelt werden. Viele Männer wünschen sich nach dem Eintreten des Haarausfalls auch Ihren maskulinen Bart zurück. Durch die Implantation von kleinen Haarfollikeln kann auch im Gesicht schnell wieder ein kräftiger Bart anwachsen.

In der Türkei boomt das Geschäft mit den sogenannten Medizintouristen. Hierbei wird auf Menschen aus dem Ausland Bezug genommen, die lediglich für einen Eingriff in die Türkei, speziell nach Istanbul, riesen. Doch warum ist die Türkei eines der beliebtesten Länder für diese Behandlungsmethode? Schließlich bieten auch deutsche, Österreichische und Schweizer Kliniken die Behandlung an.

Warum Istanbul das Ziel der Medizintouristen ist

Die Gründe liegen klar auf der Hand. In Deutschland beispielsweise zahlen Patienten immense Summen, die allein das Gehalt des Arztes abdecken. In der Türkei hingegen werden die Eingriffe 2- bis 3-mal günstiger angeboten, da die Gehälter deutlich geringer ausfallen. Ein Krankenhausaufenthalt erzeugt daher weniger Kosten, der Eingriff selbst ist ebenfalls deutlich günstiger auszuführen.
Doch Sie sollten nicht nur auf die Kosten achten. Schließlich wünschen Sie sich ein einheitliches Ergebnis, welches keine Büschel bildet oder gar kahle Stellen zurücklässt. Und auch hierauf hat Istanbul die perfekte Antwort, welche den Medizintourismus weiterhin fördert. Schließlich hat die Türkei die hervorragendsten Ärzte auf dem Gebiet der Hauttransplantation. Viele Spezialisten bieten hier Qualität, Erfahrung und günstige Preise für diesen so wünschenswerten Eingriff.

Welcher Arzt ist der Richtige?

Durch zahlreiche Erfahrungsberichte, welche Sie online nachlesen können, erfahren Sie, welcher Arzt der Richtige für Sie ist. Schließlich sollten Sie sich von der Vorsorge bis zur Nachsorge gut aufgehoben fühlen. Wenn Sie extra für eine Behandlung aus dem Ausland anreisen, gilt es, im Vorfeld ausführliche Recherchen anzustreben. So sparen Sie sich jede Menge Zeit und Kosten, wenn es in der Türkei dann an die Beauftragung eines Arztes geht. Fokussieren Sie sich in den Erfahrungsberichten auf den Umgang, welchen die Patienten durch den Arzt erfahren haben. Wurden alle Fragen ausführlich beantwortet? Konnten Unklarheiten aufgeklärt werden? Wenn ein Arzt sich für seine Patienten keine Zeit nimmt, ist dies kein gutes Zeichen: Schließlich bleiben Sie mit Ungewissheit und Angst vor dem Eingriff zurück. Dies darf nicht der Fall sein. Weiterhin sollte auch die Nachsorge gründlich durchgeführt werden. Der Arzt sollte sich Zeit für sie und Ihre Bedürfnisse nehmen. In Erfahrungsberichten können Sie, ohne vor Ort zu sein, erkennen, welcher Arzt zu Ihrem Wünschen passt.

Diese Haartransplantation Methoden gibt es

In Istanbul werden zwei Methoden als gängig bezeichnet. Die FUE und die FUT sind die bekanntesten Haartransplantation Methoden. Bei der FUT bleibt eine geradlinige Narbe, da ein kleiner Hautstreifen aus dem Kopf entnommen wird. Die Haare werden anschließend aus dieser Haut herausgefiltert und an Stellen auf der Kopfhaut wieder eingepflanzt. Bei der FUE Methode hingegen werden bis zu 5500 Grafts implantiert. Der Eingriff verläuft ohne Narben, Schmerzen und kann schnell Resultate bringen. Doch leider ist diese Methode etwas kostenintensiver. Welche Methode für Sie die richtige ist, kann Ihnen der behandelnde Arzt näherbringen.

The following two tabs change content below.

Kristian Kretschmann

Die Informationen auf diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt und dienen ausschließlich der Unterhaltung und Information. Es handelt sich dabei weder um Diagnoseanweisungen noch um Therapievorschläge. Der Autor übernimmt daher keine Haftung für mögliche Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Das Geltendmachen von Ansprüchen jeglicher Art, ist daher ausgeschlossen. Bei Erkrankung und auch dem Verdacht auf Erkrankungen, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Neueste Artikel von Kristian Kretschmann (alle ansehen)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.